Kerwerede
 
Kerwered 2001 Kerweparre pfeilThomas Selesi
Ennlärung

Gonn Dach ihr Grobschätzer unn ihr Winkeladvokate,
Gonn Dach ihr Knallfrösch unn ihr Granate.

Gonn Dach ihr Schlitzbrunser unn ihr im Stehenpisser,
Gonn Dach ihr Klugscheisser unn ihr Besserwisser.

Heit hann ihr gar nix meh zu melle,
denn jetzt dun ich eh mol schelle.

Eier Eskapade brauchener nimmie zu schlichte,
denn Jetzt dun ich do owwe driwwer richte.

Egal ob das im Versehen war odder voll gesoff
--- ich schreib jeden uff.

Ihr brauche iwwer die annere ah nimmie zu liehe,
denn jetzt dun ich se dorch de Dreck ziehe.

Mei Messdiener dun dodefor es ganz Johr dorchs Dorf wetze,
Nur um eich bei mir zu verpetzte.

Folgende Persone, die do werre glei genannt,
sinn rein zufällig erfunn unn mit kehnem von uns verschwägert odder verwandt.

Scheiss doch uff falsch odder wahr,
awwer dodevor were doch mei Geschichte einfach wunderbar.

Keh Angschd es wird net also schlimm,
awwer eh bisje Wahrheit steckt iwwer all drin.

Unn daß das net die schlechteste sinn,
hat dene Grund, das ich de Schenschde bin.

Ich hann das jetzt oft genuch gemacht,
wär komisch wenn jetzt kehner driwwer lacht.

Nur an eierm zurückhaltende Lewe misse mer noch arbeite,
den sonst dut die Red zu sehr drunner leide.

Ihr wolle doch Sonndachs an de Red immer Lache
Awwer irgendwie dun ner nix meh dodevor mache. –Pause—

Verzeihet mir diese Kritik,
awwer liebe Gemeinde so langsam wer ich verrickt.

Nee, mol im ernst ihr Leit, frieher hann ich in Storrys nur so gebad,
unn Heit hann ich bis ewe druff gewat.

Komm jetzt mol spass bei seit,
jetzt iss es werra soweit.

Ich dun awei iwwer nimmand meh schelle,
unn ausnahms weise ach kehner meh im Ordnungsamt melle.

Es wird jetzt nur noch bericht iwwer eh paar malheure,
unn ich bin dene Dankbar, die jetzt immer noch zuhöhre.

Unn wer mir glaabt die ganze Scheisse,
dene dun mer in Klinge Münster inweise.

Die Musik soll spiele bis es kracht,
ab jetzt werd sich schepp gelacht !!!


Das „Magic-Wasser-Rückhalte-Becken“

Do owwe bei mir, links die Stroß eninn,
wohnt de „Magic“, sei Fraa unn sei Kinn.

Ä Tip fer die wo nett wisse wer das iss,
dem hat’s es letschd de Fuß verriß.

Eigentlich iss es gar nett so lang her,
do war do owwe noch alles leer.

Bis so ä paar Stratege sinn her komm,
unn hann do dene Berch erklomm.

Dann hann se sich die strammschde Häuser hingestellt,
manche hotte halt meh, manche wenicher Geld.

Unn wo geschdann hann die schenschde Hecke,
steht jetzt ä „Wasser-Rückhalte-Becke“.
( do war ach irgendwo mol mei Baumhaus ) ( hinzeigen )

So ein Becke, das iss was ganz feines,
solang es tief, voller Wasser unn rein iss.

No ä paar Woche iss do ein Gestank hochkomm,
kä Wunner, denn do sinn schon ä paar Schdrolle rumgeschwomm !!!

Man munkelt es ware ach einiche Pariser debei,
also das iss jo die greschd Schweinerei !!!

Wie die Sache wurd` entdeckt,
hat man dann mol nogecheckt,
wo die Scheiße kommt dann her,
hach, ihr Leit, unn das war schwer.

Viel schlaue Schlipsträcher hann sich do driwwer de Kopp zerbroch,
manche rätsle heit enoch.

De beschde Infall das war der,
es misse verschied`ne Farbdippe her.

Jeder Hausherr hat misse die Lieblingsfarb wähle,
unn se uff sei Klos verdähle.

Als nächschdes werd dann ganz geschickt,
no-enanner abgedrickt.

Unn wem sei Farb kommt unne raus,
dem reiße mer die Rohre raus !!!!!!!!!!

„Jawoll, das mache mer, schwätzen nett so viel,“
unn jetzt kommt widder die „Magic-Familie“ mit ins Spiel.

Mit stolzgeschwellter Bruschd hat das Familienoberhaupt geprahlt,
„bei mir werd eier Farb gespart !!!“

„Ich hann de Abfluß selbschd verleht,
der iss O.K., ich bin nett bled !“

„Nix, vergeß es, ach du muschd dran glawe,
mach de Deckel uff, unn rinn mit de Farbe !!!“

„Ich drick schon ab, ich geb jo Gas,“
die Spülung röhrt, „kommen met, das war`s !!!“

Doch zu seinem große Schrecke
laaft sei Wunschfarb schon ins Becke !!!

Es Gesicht wurd weiß, die Nase blasser:
“Es nächschde mol bestellsche ä Firma die sich auskennt,
mit Gas, Scheiße, unn Wasser !!!“

Die Musik soll spiele uff die schönschde Weise,
“Mei Baamhaus iss weg, das finn ich Scheiße !!!“


Straußbuwe - Wannerung

So, ihr Leit, jetzt kommt ä geili Geschicht,
bei der manche von de Straußbuwe lache, manche nicht !

Wie `ner vielleicht wisse nemme mir uns jedes Johr,
ä nicht-anti-alkoholische Straußbuwe - Wannerung vor.
( also met Bier + Schnaps unn so )

Die Vorbereitung dodevor iss immer schon stramm,
weil ma ohne ä Klarer im Kopp nett richdich denke kann.

Jedenfalls hasche Sonndach`s morjens gesiehn,
die erschde Geschdalde bei die Bohn hinziehn.

Manche von dene ware noch gar nett dehem,
annere ware frisch geduscht unn hann gestunk no NIVEA-Creme !!!

Dorch de Schächel, no Brädebach, iwwer Dunzwiller, dann no Diewiller zum Becker war die Route feschdgelehd,
unn als Abschluß spielt de Schnogie beim Suhr die Trompet.

Wie se hotte nun bei de Bohn es Frühstück getankt,
sinn se ach schon losgeschwankt.


1. Akt: korzer Zwischestop ( Axel )

Die erschde ware die Dehr kaum drauße,
siehsch`se schon widder um die Eck bei de Axel sause.

So ä Roter hat geplärrt: „Ich geh`n mir kaafe nur 2 Fläschcher !“
unn hat sich vollgestoppt sei Täschcher.

Ener aus de Bollingerstroß hat geschrie: „Ich kaaf mer nur 1 Dos !“
schon hott er vollgeschdoppt seiner Freindin unn sei Hos !!!

Also hammer uns beim Axel werrer versammelt,
unn hann dort Bier unn Schnaps gegammelt.

Nodem jeder hot paar Korze gesoff,
sinn mer dann endlich weiter geloff.


2. Akt: Schächel

Dann hat`s ach noch se räne angefang,
unn unser Helde hann im Schächel vorm Bienehäus`che gestann.

Da se zu allem Iwwel ach nix meh se trinke hodde,
hann se gekloppt am Häus`che sei Schotte.

„Machen uff, ihr wackre Geselle,
sonschd misse mer die Bud uff de Kopp stelle !“

„Mer grawe de ganze Wald erum,
ricken de Schnaps raus, verkaafen uns nett fer dumm !“

Wie se gemerkt hann, daß do war käner dort,
wollte se schon werrer fort.

Nur de Karl, die alte Rab,
mennt: „Do hat äner Schnaps vergrab !“

Sie hann also angefang sich umsegugge,
unn tatsächlich im Wald ä Flasch Wein gefunn zum schlucke.

„Heren uff, die kenne ner nimmie saufe,
les mol, 18 – 78, die iss doch längschd abgelaufe !!!“

Die Flasch wurd dann sofort gekebbt,
unn mit neuem Sprit wurd sich weiter no Brädebach geschleppt.



3. Akt: korzer Zwischestop ( Tobias )

Mer sinn also do im Schächel dorch de Batsch geloff,
do hat unser Klänschder de Blitz getroff !!! ( also nett de Marco )

Die Brie hot dem es Hern verdreht,
so daß das Laafe nimmie geht.

Der iss dort dorch de Wald gefloh,
mein Gott hot der die Schniß verboh !!!

„Tobias, det das do dei Vadder siehn,
der würd ä doppelter Herzinfarkt kriehn !“

Kaum hotte mer das ausgesproch,
iss uff de Hauptstroß ä gelwer Postbus angekroch.

„Servus ihr Buwe, sinner noch fit ?“
„Ei jo, Gerhard, sah mol, hasch du noch Sprit ?!?“

„Ne, sowas kenne ner von mir nett kriehn,
sah mol, wo iss dann mei Jingschder hien ?“

„Ey der iss, öh, also, ähm, der kommt gleich no !“
Mir konnte jo nett sahn der hat sich die Rieb verboh !!!

„Alle hopp, ihr Buwe, passen noch ä bißche uff ne uff,
der soll nett häm komme unn iss besuff !“

„Alles klar, noch ä schener Daach unn ä gudi Fahrt !“
Korz druff ein Schrei, unn aus em Grawe kommt ä Wald – Schrat.

Die Hos versaut, ä Stecke in de Hand,
so iss der do raus gewankt.

„Oh leck, awai hann ich gekämpft ge Hecke,
ge Bäre, Wölf unn ach ge Zecke !!!“

No ganz viel lache, unn met so nem Scout,
hammer uns dann in Brädebach bei de Lucky ninngetraut.


4. Akt: beim Lucky ( Benjamin )

Kaum dort ankomm hat ä Ex-Hombojer Fuller abgedreht,
mein Gott, der hot sich dort komplett zerleht !!!

Der wollt nur ganz korz uff de Klo,
no ner halb Stunn war`er als noch nett do !

„Sah mol, hat ener von eich de Benni gesiehn ?
Mer wolle nämlich weiter ziehn.“

„Du, der iss nur korz uff`s Klo,
wart mol grad, ich gugge mo !“

„Also ich kann ne gar nett finne,
uff`em Buwe-Klo iss er nett drinne !“

„Das gebt`s doch nett, guck mol im Newezimmer,“
plötzlich hert ma ähn Gewimmer...

„Das do kann nur de Benni sinn,
was macht dann der, krieht der ä Kinn ?!?“ kurze Pause

Do hat sich doch die alt Granat,
verbollert so die Hirs gehat,
daß er beim Pisse, Kotze,Scheiße,
komm iss uff die falsche Gleise,
unn iss ins Mäde-Klo gefahr,
weil er erhofft sich dort ä Bar !!!

In seim Kopp hat`s dann geleiht,
als der sei Irrtum hat gereiht,
hot er de Ausgang nett gefunn,
unn hat die Scheißhaus-Dehr erklomm.
Wie er dann iss abgesterzt,
hat er sich die Zeit verkerzt,
unn hat die Hos runner gezoh,
was jetzt kommt, das iss nett geloh:

Dort hot`er ener abgedrickt,
mir Helfer wäre ball verstickt !!!

Unn das die Rettung nett so enfach werd,
hat er sich noch ingesperrt !!! ( die Sau )

Die Sache wurde dann verbessert,
weil er hott newe dran gewässert !!!

Unn bis mir ne mol hodde draus,
hot er verkotzt das ganze Haus !!!

Zum Glick iss dann sei Freindin komm,
die hat ne glei met häm genomm.

Ohne Benny, doch met schwerem Herze,
hammer angefang no Dunzwiller se sterze.

Unn wer noch hott flüssiche Gelder,
hat uffgefüllt die Schnaps – Behälter !!!


5. Akt: korzer Zwischestop ( Schnogie )

Als mer dann uff unsrer Strecke,
es Katja unn sei Freindin entdecke,

simmer met dene uff de Hof geloff,
unn hann paar Korze dort gesoff.

Danke nommol an die Zwä,
nächschd Johr komme mer nommo, weil das war schä !!!

Nur de Schnogie dun mer dann festbinne,
damit der dut nimmie so spinne.

Der wollt nämlich melke dort die Kieh,
„Thorsten, als Metzjer musche doch wisse,
bei Bulle krische das nett hie !!!“

„Hesch du dene in de Spatz gepetzt,
wärscht du dorch de Stall gefetzt !!!“


6. Akt: Finale ( Tobias )

No paar Gesänge laut im Chor,
isses dann schnell dunkler wor.

Weil manche dun im Stehn schon penne,
hat sich die Gruppe misse trenne.

No Dunzwiller sinn nur ä paar Mann hien,
die anner Truppe wollt nach Hause ziehn.

Das hätt jo alles hien gehau,
wenn die wäre nett so blau !!!

Uff dumme Gedanke sinn se komm,
„hopp, mir krawwele noch ä bißche in de Hecke rom.“

In Gebüsche unn uff Bäm hann se sich verschanzt,
es Enn vom Lied war: Sie hotte sich total verfranzt !!!

Dann isses kalt wor wie ä Schwein,
unn`s brecht ach noch die Nacht herein.

Die Moral der Truppe war gesunk,
„Scheiße, hätte mir nur nett so viel getrunk !!!“

Die Mäd hann angefang se maule,
„uns dun schon die Fieß abfaule !!!“

Geklappert hann ne schon die Zähn,
„oh leck, mir komme nimmie häm !!!“

Doch nett jeder hot die Bux verschiß,
do hat unser Wald – Schrat die Sache rumgeriss.

Ob Muschis, Memme, ob Mann ob Maus,
SUPER-THEA reißt eich raus !!!

Er hat`s Heft in die Hand genomm,
unn hat die Führung iwwernomm.

Vorangeeilt met große Schritte,
vor Aue nur sei Heimathütte.

So iss`er also losmarschiert,
bis das Unglick iss passiert.

Gehupst sinn se iwwer ä kläni Bach,
vielleicht ware manche nimmie wach,
uff jede Fall es Thea vor,
mit änem Satz, direkt ins Moor !!!

Der hat dort angefang se plärre,
unn met de Arme rumsescherre !!!

„Scheiße, kommen nett doher,
ich stecke feschd, fascht bis zum Bär !!!“

„Komm nimmie vor, komm nett serick,
bewege kann ich mich käh Stick !!!“

„Wenn das do mei Vadder sieht,
gebbt der werrer richtich Speed !!!“

„Der krieht 3 Hänn unn rote Aue,
dann dut er mer de Arsch verhaue !!!“

„Ach, mensch Thea, schwätz doch nett so bleed,
du schleichschd dich häm, glab`s mir, das geht !!!“

„Dei Eltre kriehn do gar nix met,
in 2, 3 Stunn leischd du im Bett !!!“

„In 2, 3 Stunn bin ich verfror,
ich menn ihr wäre nimmie chlor !!!“

„Jetzt schwätzen nett, hol`n mich do raus,
mir zieht`s schon ball die Hose aus !!!“

Wie se ne dun dann befreie,
fangt der werrer an se schreie:

„Aue, ihr Klowe, gewwen mer doch grad de Rescht,
mich hanner draus, mei Schuh stecke feschd !!!“

„Wie soll ich dann jetzt komme häm,
met ohne Schuh an meine Bän ?!?“

„Die ware nei, unn ach sau deier,
oh leck, mei Alder gebt mir Feier !!!“

Ihr liewe Leit, der hat gemacht wie die Hex am Stecke,
mer hann gemennt der dut verrecke !!!

Batschnass die Fies, de Borm gefror,
mei lieb Haagche, das war chlor !!!

Geplerrt hat der, die ganze Zeit,
gemault, gemotzt, war sogar frech, ihr Leit !!!

Dann wollte mer`m helfe, mir wollte ne tran,
fangt der schon widder se maule an:
„Loß mich geh`n, bin selbschd dran Schuld,“
de Marcel hätt ne beinah umgefullt !!!

Es erschdemol hat er ingelenkt,
als er sich in`nem Zaun verfängt.

Der war naderlich voll elektrisch,
weshalb der zappelt, bißche hektisch !!!

Mir hann gedenkt, jetzt gebt`er Ruh,
wenn der so zappelt, ohne Schuh !!!

Von weche, der iss losgeflitzt,
die Pfütze hann nur so gespritzt !!!

No 100 m war ä Loch,
do iss`er dann erin gebroch !!!

Mem Handy hammer sei Mutter dann erreicht,
der se erkläre was passiert iss, das war nett leicht.

„Beim Herzebobbes komme mer aus`em Wald,
wartschd dann dort, mer komme bald.

Abwechselnd hammer ne uff de Buckel gegurtet,
unn senn dann met`em häm gespurtet.

Wie er dann hot sei Mutter erkannt,
iss er weiß wor, wie die Wand !!! ( auf Wand zeigen )

Die hat ne dann ins Auto verfracht,
mir hann gelacht......., er wurd geschlacht !!! ( zeigen )

SO.......Die Musik soll spiele fer unser Scout,
wer sich bei ner Wannerung so die Rieb zuhaut,
unn sich im Dunkle dut verlaafe,
den wird der Zorn des Haags bestrafe !!!!!!!!!!!!!


Mir hann ehns das bummst...

Wenn mer kriet de Führerschein, dass iss jo ganz doll,
nur bei manche klappts mem Fahre net so wie es soll.

Wenn das sinn dann ach noch Fraue,
dun ich mich nimmie uff die Stroose traue.

Das sinn keh leere Behauptunge, neh, das iss wohr,
die Fakte lees ich eich glei vor.

Mir hann do ehns das Bummst.... die Sanitäter,
trotz dass se ahn hann grell rote Kläder.

Net das ihr do wutzige Sache glaube,
der war nur ganz korz uff ihrer Haube.

Dort hat er nur ganz korz druff gederft,
bevors ne an de Bordstein werft.

In schöneberg beim Buser an de Kreuzung hat der Flirt begonn,
do hat zuvor eh audo eh Modorrad uff die hörner genomm.

Damit der Biker net Kreppiert,
hat mer die Rettung alamiert.

Doch Krankewahn war kehner meh do,
drum hann se de Arzt mimm heli ingefloh.

Der iss dann geland vorm Ort,
damit der dem helfe konnt sofort.

Der Heli hat dort de Sanni und Arzt abgesetzt,
unn schon sinn se iwwer die Stroos gewetzt.

„Chanel, Chanel hall eh bisje druff,
do hinne leid er unn steht nimmie uff“.

Dann, dass muss mer jetzt erkläre,
dut sich unser Pilotin dem Geschehen nähre.

Voller stolz iwwer de neue Führerschein,
biegt es in die Kreuzung ein.

Abgelenkt von ihrer Mucke,
dut se hinnerm Lenkrad zucke.

„Mei liewer Schollie was iss dann do jetzt los,
wer hat dann dene do um gebloos“.

Sprachs unn tuckert um die Eck,
die zwo Retter krien eh schreck.

„Oh, ein Mann in rot, dene fahr ich jetzt dot“.

Der Dokter heerts nur noch rummse,
es Ute dut de Sanni bumse.

Unser Pilotin kennt keine Gnade,
es fahrt dem arme an die Wade.

„Ach mei gudder das dut mir awwer leid,
die Latsche sinn jetzt ganz sche breit“.

Als Schneiderin hasche do dran bestimmt lang zu stricke,
Immer noch besser als eh Sanni mit kricke.

Fer sei nägschd Opfer du mer em Ute ä Auto met näm Stern spendiere,
dann kannsch` se besser anvisiere.

Die Musik spielt fer unser Ute,
in Zukunft dusche beim Abbiehe vorher Tute.


Ungelehte Eier

Vor ä paar Da hann ich gehert ä strammi Tat,
der wo die vollbracht hat, iss fer mich die Granat !!!

Em „Lecker“ sei Vadder, de „Förschder“, hat am Stänbruch sei Tiere,
paar Gäse, 12 Hinkel, ä Hahn unn ma munkelt ach Stiere !!!

Jedenfalls dut`s dene schon iwwer ä halb Johr innerlich verreiße,
dem sei Hinkel lehe kä Eier, die dun dort owwe nur alles verscheiße !!

Er hat`s schon prowiert met Gluckse, Krähe, Hoffmann`s Futterkalk unn Hühnerpsychologie,
awwer die Hinkel kriehn das enfach nett hie !!!

Selbschd der schärfschde Hahn hat bei dene versaat,
vielleicht hot der nur Luft gelad ???

Eigentlich hodder an ä Wunner nimmie gedenkt,
do hat`s em de liewe Gott in Form seiner Schwerdochter geschenkt.

Die iss aus em Saarland, das will ich eich mol noch berichte,
das passt wie ä Arsch uff ä Emer bei derer Geschichte !!!

Uff jede Fall war ihr Plan, der schlaue,
die Hinkel misse sich halt mol ä paar Eier anschaue !!!

Wenn die nett wisse wie Eier aussiehn,
wie solle dann die das Leje hinkriehn ?!?!?!

Enes morjens isses also in Schramdeins gelaaf,
unn hat ä „Zehner-Pack“ Eier kaaf.

Dehem hat`s se so hart gekocht,
domit häsch du jedi Scheib dorchlocht !!!

Das mit dem Koche war schon gut gedenkt,
weil das Hinkel so das Ei nett sprengt.

Voller Vorfreude isse nuff uff`s Stick,
das war der Beginn von dem ganze Missgeschick !!!

Es hat die Hinkel so ä bißche angehob,
unn hat jedem ä Ei drunner geschob.

Dann isses häm, ganz guter Dinge,
uff das der Plan wohl dut gelinge.

SO.......

Nichtsahnend, iss dann owens unser Mann,
zum Gieße nuff, mit seiner Kann.

Was glawe dann ihr, wie der hat geglotzt,
der hat sich ball rickwärts vor die Fies gekotzt !!!

Der hat geplärrt, met lautem Schall:
“meine Hinkel iss mol kä Scheiße rausgefall !!!“

„Das sinn jo Eier, rein unn weiß,
uiii, die sinn noch bißche heiß !!!“

Also harrer se all ingelest,
unn iss froh mem Auto hemgegäßt.

Dehem ankomm, ruft unser Mann:
“Annelies, guck mol was ich do hann !!!“

„Hol die Pann, mach heiß es Fett,
ich eß jetzt ä Spezial-Omelette !!!“

Die Fraa hot kaum die Pann gezickt,
de Förschder werd schon ball verrickt,
haut die die Eier uff de Rand,
unn hätt sich ball die Hänn verbrannt !!!

„Das gebbt`s doch nett, was`n das fer Scheiße,
die Eier sinn jo hatt wie Eise !!!“

„Hann dann die Hinkel die Hitz allän,
die sinn jo feschd wohr wie ä Schdän !!!“

„Oh leck Fraa, loß mich mol gucke,
das hat geleht mei dickschdi Glucke !!!”

„Das annere sinn jo genau so hatte,
hann dei Hinkel all ä Schadde ???“

„Ach, jetzt wäß ich wie das kommt:

Würdscht du ä halb Johr nimmie feile,
wie mei Hinkel, diese Geile,
dätscht schon brenne unn drum bitte,
das dir greift ener an die Titte,
häsch du im Bauch so Temp`ratur,
das dir nur helft Erotik pur,
unn dät de Hahn dann uff dich gehe,
dätscht du ach hatte Eier lehe !!!“


„Klaus, brauchschd nett se werre bes,
unn blitz uns ach nett in die Scheeß,
brauchschd ach nett se werre bleicher,
ich sahn: „DANKE !!! Alekeije iss werrer um ä Attraktion reicher !!!“

Die Musik soll spiele fer unser Held,
weil er hat die strammschde Hinkel uff derer Welt !!!


Wahr oder Unwahr ???

Liebe Gemeinde, wege dem Erfolg von letschd Johr,
kommt a jetzt widder „Wohr oder Unwohr“ !!!

Unwohr iss, beim Roland seim 50`schde hat er sich ä Stripperin bestellt,
Wohr iss, em Gerlinde hat`s so gut gefall, das hat `em geb dodevor es Geld !!!

Unwohr iss, de Roland iss bei mir in de Pool gefall,
Wohr iss, er hat`s do drin a noch ä ¾ Schdunn ausgehall !!!

Unwohr iss, de Wern nemmt ausländische Hunn dehem uff,
Wohr iss, de Cooper schläft se met häm im Suff !!!

Unwohr iss, em Uwe hat`s beim Flirte de Finger abgeress,
Wohr iss, das Mäde hat ne vor Enttäuschung abgebess !!!

Unwohr iss, de Bauer Sepp steht gere seiner Nachbarschaft met Hilfe zur Seit,
Wohr iss, no 7 Uhr wersche vom angezeiht !!!

Unwohr iss, morjens kenne die Leit in de Gass nimmie poofe,
Wohr iss, de Schnogie dut mem Kopp uff de Auto-Tut schlofe !!!

Unwohr iss, em Lauer sei Fahrer hot die Leit im Urlaub vergess,
Wohr iss, er iss no Deitschland ausgeress !!!

Unwohr iss, uffem Dorffest war beim Sonntag seim Ältschd nimmie alles klar,
Wohr iss, der hät beinah selbscht noch de Rettungswahn gefahr !!!

Unwohr iss, als Voller wärsche in Alekeije von jedem gesiehn,
Wohr iss, werd em Nachbar sei Auto uffgebroch,
guckt käner meh hien !!!

Unwohr iss, daß die Gauner ware geriss,
Wohr iss, bei Bergersch hann se nachts noch vor`s Fenster geschiss !!!

Unwohr iss, beim hämgehn von de Hexenacht hat sich in de Hohlstroß es Madeleine abgefratzt,
Wohr iss, seitdem iss do vorre es Plaschder geplatzt !!!

So ihr Leit, daß ware unser Alekeijer Korzgeschichte,
ich hoffe ihr gewwe Gas, unn ich kann nächschd Johr meh berichte !!!

Die Musik soll spiele, unn zwar ganz geschickt,
uff das do unne mol ener die Stroß sammeflickt !!!


Schluss

So, Ihr liewe Kerwegäschd,
jetzt komme mer zum trauriche Reschd.

Ihr brauche awwer noch net heem zu laufe,
denn mir misse de Strauss noch taufe.

Halle sollschd du, du bunte Latte,
damit du spende kannst uns eh ganz Johr schadde.

Die ganze Leut hier solle mei Zeuge sein,
wie ich dich taufe mit meinem letschde Schluck Wein.

Wo mer grad hann diese tat vollbracht,
werd ah bald Schluss gemacht.

Oh, ich siehn schon Träne in einige Auge blitze,
awwer liewe Leit ich kann do nimmie länger sitze.

Mei Mundschenk hat ah schon muskelkater vom wein hochhebe,
unn wann ich noch ehner trink dun ich do runner schwebe.

Mer hann das jetzt 6 Johr lang gemacht,
wär schad wenn zum Schluß ener runnerkracht.

Ihr Leit, das war mei letschdes Johr,
nächschdes mol stellt sich ä annerer Parre vor.

Dene dun mer dann ach noch trainiere,
damit der kann ä gescheidi Red präsentiere.

Ihr wisse, alles Ende hat eine Wurst oder auch zwei,
uff jede Fall iss die Red jetzt vorbei.

Es spielt die Musik in ihre schönschde Töne,
ab jetzt dun mir uns richdich umföne !!!!!!!!!!!!

User online: 2 Heute: 235 Gestern: 1433 Gesamt: 4020
|| Design & Coding © copyright by Manuel Holländer ||

Seite erstellt in 0.003439 Sekunden

Valid XHTML 1.0 Transitional

Partnerseiten: Partypix-Kohlbachtal | Bonze-Online