Kerwerede
 
Kerwered 2008 Kerweparre pfeilAndreas Anstett
Einleitung

Gunn Tach ihr Nissjer unn ihr Stumpe,
Gunn Tach a an die mit Fläschjer unn mit Humpe.

Gunn Tach ihr Weiche unn ihr Harrrrte,
Gunn Tach ihr mit Sandale und mit Schlappe.

Gunn Tach an die Männer mit kleene orrer dicke Titte,
Gunn Tach ach a an die Weibsleit mit Orangenhaut und Cellulite.

Gunn Tach an die die schon wolle werrer gehen,
nur weil se denke das se schon werrer in de Kerweredd stehn.

Gunn Tach ihr Scheene unn ihr Stramme,
Gunn Tach ihr Volle unn ihr die beim Nochbar in die Wohnung spanne.

Gunn Tach ihr aus Zucker un ihr Puppe,
Gunn Tach ihr mit Huste un mit Schnuppe.

Gunn Tach ihr Hoorige un ihr Glatte,
Gunn Tach ihr Geile un ihr Spacke.

Gunn Tach ihr Couchpotatoes unn ihr Uffgedrehte,
Gunn Tach an die Pinktliche unn zu Späte.


Gunn Tach ihr Schlanke unn ihr Keule,
Gunn Tach ihr mit Schramme unn mit Beule.

Gunn Tach ihr VIP´s unn prominente Gäschd,
Moichee uff unserm Kerwefeschd!!!

Ach diesjohr hann ich e bisje was zu sahn,
unn News, Storys unn Gerüchte –ke Angsch-- komme a werrer dran.

Die Meischte hann sich zwar benomm,
awer durch umfangreiche Recherche, iss mer doch e bissche was zu Ohre komm.

De Herrgott soll a e Au zupetze,
weil do owe von de Leeter derf nur ich hetze!!!

Die Musik soll spiele fer unser Akteure,
mir hann a nix weggelost, ich schwöre!!

Wenns gummi ma reißt!!!

De Anfang macht dasjohr eeeeneerrr,
dass Iss E gaaaannzz Sccheeeeenerr!

Letscht Johr isser per Zuch in die Redd gefahr,
ganz enfach weils per Anhalter so schwer waar.

“Was bezahlt iss bleibt drinn” iss sei Geschick,
nur asiatische Kampfsupp brechtem es Genick.

Letscht Johr die Aktione ware jo schon klasse,
awer jetzt kommt was, dass kann ich selwer noch net fasse.

Zugetraa hat sich das alles vor korzer Zeit,
do war e Feschdche unn unser Akteur a net weit.

An dem Owend hotter was ganz besonneres vor,
er wollt ens bichele, egal ob mit Glatze oder lange Hoor.

Er hat alles gebb ausser sich de Riss,
unn schneller wie de gugge konnsch hot ens angebiss.

De Charme hat sich aus seinem Mund ergoss,
do wär jedes Mäd voller Glück zerfloss.

De ganze Owed lang hatsne angelacht,
unn so hanse sich schließlich ZUSAMME uff de hemmwech gemacht.

Dass Liebe durch de Ma` geht is jo bekannt,
drum hatter sich direkt an sei Begleitung gewandt:

“Och mei Schatz soll ich noch ebbes fer dich koche?,
ich kann alles: Fisch , Schoof oder a Rind mit Knoche!”

“Awer es Dessert kommt zum Schluss,mei Täubche!!!
Dass bin ich mit Sahnehäubche!”

Soo langsam sinn se mied wor unn ab ins Bett,
nur gleich geschloof ,hannse net!

Immer zärtlicher sinnse annenanner gerickt,
un er hats no alle Regele der Kunst -PAUSE- umarmt.

Vor lauter Glück sinnse zerflosse,
ma konnts vom Fenster siehn, sie hanns beide genosse.

Uff enmo hat unser Sexgott sich es Hirn verboh,
ich hann doch net es rote Bettlake uffgezoh?

Im Vertraue hatter sich an sei Gespielin gewandt,
“Du bischd doch etwa ke Jungfrau wie Gott se gesandt?”

“Also, eigentlich Erfahrung han ich schon e bissche,
so ungefähr wie in dem Lied, mim Liesje!”

“Mhhhhh wo kommt dann do das Rote her?
O leck , das iss mei Bluuud , ich fress e Peer!”

“ Awei fangt mir a ahn de Spatz wehzu tun,
der wird a ganz rot faschd wie e nakkisch Huhn.”

“Schnell hol mer Verbandszeich,
beeil dich unn bitte gleich!”

Die Braut war soo scharf ,an der hatter sich sei beschdes Stick verletzt,
man kennt faschd sahn , die hat sich uff e Wetzstein gesetzt.

Durchgesäbelt hatter sich sei Bänner, vorne am Beschde BEIN,
unn das war netmo es schlimmste,das hat a noch geblut wie e Schwein.

So hat die Liebesnacht mit Schrecken ge`end,
unn sie sinn newenanner ingepennt.

Nächste morje wars unserem Mann schun a bissje peinlich,
awer er is doch schun ganz reinlich.

Drum hatter die Bettwäsch zu seiner Mutter gebrung,
un wollt schun gehen – quasi – war uffem sprung.

Sei Mutter hat de Haushalt awer voll im Blick,
un hat ach schun e Au gehat uf das gute Stick.

“Hasch du uff deinem Bett e Wutz ausgenomm?
Oder wo is das ganze Blut herkomm?”

“Ne ich han uffem Bett gess unn e bissche gewutzt,
korz gesaht mir iss die Tomatesoß vom Deller gehubbst!”

So schnell wie möglich hatter dann die Flucht ergriff,
unn iss mim Auto hemmgepiff.

Iwwerleht hatter wie er kann die Woch iwwerstehn,
unn wie er sich drigge kann fer net ins Fussballtraining zu gehen.

Schnell hatter sich was ausedenkt,
unn hat dann a schon beim Trainer an de Strippe gehenkt.

“Ähhhh, sorry Coach, ich kann morje net ins Training komme,
ich han mer die Leiste gezerrt , unn zwar vollkomme.”

Awer 3 Daa später iss dann doch die Wahrheit rausgekom,
er hats jedem verzehlt, unn dodebei warer net mo benom.

Die Musik soll spiele fer unser Don Juan,
Unn ich dank dem Herrn das ich nur Brieder hann!

Unser Goldener Handwerker

De nägschde der an die Reih kommt iss zwar net mei Vetter,
awwer ansonschte schon e ziehmlich netter!

Als Handwerker isser vielseitich de Hit,
unn beim Trinke nemmt er als e ganzer Kaschde mit.

Die Redd hann ich vom scheenste aus de Ludwichstrooß,
de renoviert grad e Keller unn zwar ganz groß.

Do hatter gekloppt , Wänn e-raus geriss,
unn de Hela um so mancher Dübel beschiss.

Sei Keller iss werklich e Erwähnung wert in meiner Redd,
unn das net nur wehe seinem Spichel iwwerm Bett.

Ma kennt faschd menne es gebt im Hugh Hephner sein neiie Liebesgrotte,
bloss im Moment isser noch am worzle unn fliesst de Bodde.

Jeder Cent hatter gespart um sich sei Traum zu erfülle,
unn so iss er in letschder Zeit a nimmi so oft knülle.

Awer genuch des Lobes , denn ihr frohn eich all,
was iss dann do jetz vorgefall?


Das ganze hat sich abgespielt beim Baad renoviere,
DAS sollt scheen sinn weil er wollt sich net geniere.

Drum hatter es Waschbecke , die Badewann unn es Klo rausgeriss,
man munkelt sogar, er hät korz vorher noch ennin geschiss.

Awer weil er ist bei Sanitäre Anlage net so versiert,
hatter sich als erschdes mo sei Kollech herzittiert.

Der muss es jo kenne der lernt bei de GSH,
unn tatsächlich isser e verdel Stunn später a vorgefahr.

„Servus mei Gudder, nun musche mir mit deinem Fachwisse inheize,
ich würd a mit nem Bier net geize!“

„ Eijo gar ke Problem fer mich, ich bin dein Mann,
zei mer awer als erschdes mo was fer Bier dusch du han?“

So hanse als erschdes mo enner gepetzt,
unn sich dann vor die Kloschissel gesetzt.

„Soooooo dann wolle mer mo schaue,
mhhhh, als erschdes misse mer die Schissel abbaue.“

Gesagt getan es Becke war ab unn es Rohr schnell unne,
unn schon dud es Maleuer uff se zu -- kumme.


Was unser GSH-Meischder net hat bedenkt,
dass an der Wasserleitung noch de Anschluss von owwe dranhengt.

Uff emo hersch nur e gluggere unn enner Kreische,
„SCHHHHHHHHHHHEEEEEEEEEIIIIISSSSEEE“

Unn wies de Zufall will hat der weiter owwe grad abgetrickt,
unn unsere zwee goldene Handwerker e Rohrpost geschickt.

Mit voll Karacho iss die Worschd ne entgehekomm,
böse Zunge behaupte sie hätte zum Endsorge die Grillzang unn e Weck genomm.

Die Musik soll spiele uff sehr scheenie Weisee,
ihr sinn die Mäschder von Gas Wasser unn Scheiße!

The Amazing Spiderman

Es wär joo ke Kerweredd in traditionellen Sinn,
wenn net fahrt jemand traditionelles ninn.

Also wolle mer uns mo an jemand waache,
ich glab die werre mich ball uff Schadenersatz verklage.

Unser Gentlemen hat gedenkt sei Fraa musste die letschde Johr genuch erleide,
jetzt kenne se mich mo werrer in die Redd rinnschreibe.

Also hatter alles gebb unn hat sich gemacht,
unn TATSÄCHLICH hatters in doppelter Ausführung fertig gebracht.

Awer von vorne, fang ich eich besser an zu berichte,
em Harry sei Zwee Schandtate-Geschichte.

Von de Junge hat enner im Sporthemm Gebordsda gefeiert,
do iss a unser Probant die paar Meter enuff geeiert.

Das war angesetzt als kleenie Fete,
awer die beschde Gäschd ware nur Rakete.

An dem Owend iss Bier in Ströme gefloss,
Unn a unser Künstler hat 2-3 in sich ningegoss.

De erschde Schobbe iss grad richtig komm,
Dene hatter noch im stehen zu sich genomm.

Gefroht hatter ob se a genug Bier do hätte,
das do war nämlich schon es Zwette.

Kaum hotter all, a schon es Dritte,
hersch ne schon ums nägschde bitte.

Nr.4 und 5 wahre net zu ertrahn,
also schnell es sechste in die Umlaufbahn.

Die folgende 2 hatter enfach ausgeloss,
unn dodevor 2 Glässcher Schnaps in sich ningegoss.

Was die Jugend dort dud langsam merke,
am Glas hat der Künstler sei grossie Stärke.

Der hat dort enner nom anner abgepumbt,
alles mitgemacht, unn schließlich warer so richtich rund.

Wie dann nix me enin gang iss wollder a dann ball mo hääm,
bloss hatter das nimmi koordiniert gried mit seine Bään.

Also hann sich 2 annere Gäschd bereit erklärt ,
unn han ne grad die drei Schritte hem gefiehrt.

Sogar bei mir dehem vor de Hausdeer haschne geheert singe,
ich glaab das hat jeder ger geheert, bis uffs Inge.

Die Treppe wärrer enuffgefall,
hätte ne die Zwee Bube net gehall.

„Soooo von do an komm ich alleen ins Bett,
Danke eich Zwee ihr sinn echt nett.“

Als er schon im Bett iss gewehn,
isser nommo uff, weil de Dorschd losst ne einfach net gehn.

„Also ener,-e kleiner, bast noch ninn,
hoffentlich werd mei Frah net wach sonst schlaht mich hinn.“

Auf leisen Füßchen er sich aus dem Bette schwinkt,
unn ganz langsam die Trepp ennuner hinkt.

„De Lichtschalder dun ich am beschde net anvisiere,
sonnsch dud Die do owwe noch ebbes registriere.“

Also isser die Kellertrepp nunnergeschwankt,
doch plötzlich hat sei enner Fuss no me Bodde verlangt.

Doch do war nix me unn er trat ins Leere,
sofort begann zu wirken Newtons Kraft der Schwere.

Im hohem Bogen isser von de Trepp gesechelt,
unn das runnerkomme hat sich von selwer gerechelt.
Doch uffgeschlah isser net im Gang
die Wäschespinn hat ne vorher uffgefang.

So hatter gehonk zwische Decke unn Borm,
nur das mit dene Wäscheleine war em net konform.

„Hilfe, Hilfe ich bin in rem Netz gefange,
o Gott unn do kommt schon die Spinn,mit ihre Zange!!!

„Barmherziger, dass iss jo wie im Horrorfilm,O Graus,
ich glaaab jetzt,jetzt isses mit mer Aus!!!“

Zur Seite kommt ihm die Hausfrau mim Knippel zwische de Zähhn
die hat schon gemennt es wärre Inbrecher im Haus gewehn.

„Ach Gott mei Gatte, was machsch du dann do,
wie hasch du der dann die Rieb verboh?“

„Ich gebb alles zu nur du mich befreie aus dem Netze,
bevor die Spinn mir tut ins Bähn rin petzte.“

So hat ne sei Frah aus dem Netz erraus geschnieet,
unn Alkohol hatter die nägschde 3 Woche kenner me kriet.

Musik!!!Spiel dem Spiderman e Lied scheen lang,
Gott sei dank bische nur im Inge ins Netz ningang.

Die notwendige Irrfahrt
Harry Teil II.

Das war aber nicht des Samariters einzig gute Aktion,
denn auch die Zweite kommt jetzt schon.

Was enmo im Johr vorkommt isses Wiegefeschd von seiner Fraa,
für e guter Ehemann is das e ganz besonnerer Da.

Moins um 6 hatter schun angefang es Haus zu dekoriere,
um ihr Hütt in beschdem Licht zu präsentiere.

Ihr wisse jo, seit korzem sin ke Spinne meh im Haus,
weil er hat a Schild uffgestellt „Spinne bleibe drauss“.

Drum isser de ganze Morje draus rumgeflitzt,
drum warer ach Batschnass geschwitzt.

Zu allem iwwel issem Owends die Bedienung ausgefall,
drumm hatters dehemm nimmie ausgehall.

„Mei Liewie Fraa, ich halls bei dem Stress do nimmie aus,
drum fahr ich noch Fussball gucke, ich muss hier raus.“

„Du weesch jo das dauert faschd nur e ganzer Daa,
es iss jo e Spiel von de A-H.“

So isser ohne e weiteres Wort dehem fortgefloh,
böse Zunge munkele er hätt beim ausparke es Garagedor verboh.

Das Spiel hat in Waldfischbach stattgefund,
laut Aussage hätt er das sogar mit verbunnene Auge gefunn.

Uff halbem Weg isser dann ins Gruebele komm,
„Mhhh, welche Abfahrt hotten ich do es ledschte mo genomm?“

„Zwee mo rechts , Zwee mo links , ennie falle gelosst unn dann gradaus,
unn DANN komm ich genau in Waldfischbach raus!“

Doch ganz sicher isser nimmi gewehn,
Aue zu , „es wird schon gehen!!“

Wo er neuer rauskomm iss war nimmi festzustelle,
unn de Mond dud sich schon am Horizont zu erhelle.

„Buxtehude?Wo bin ich dann do rauskomm?,
ich glaab ich hann vorhin die falsch Abfahrt genomm!“

„Am beschde ruf ich jetzt es Inge an, dass werds schon wisse,“
doch Harry,dodevor hättsches Handy vorher lade misse!

Ohne Handy stand er newe an de Stroos ,
unn hott schon e dreivertelser Tank verbloss!

Doch zu seiner Rettung stand e Telefonzell am Start,
nur es passende Kleingeld hotter net parat.

Korz druff dud beim Gebordsdaskind de Hörer sich schittle,
das denkt : „Ach do will mer noch enner Glickwinsch vermittle!“

Doch e automatisches Fräulein dud sich beim melle,
unn will em e Anruf von seinem Mann durchstelle.

„R-Gespräch von ihrem Mann auf Leitung drei,
bezahle sess?dann schalt ichs frei!“

„Ach Gott, was iss dann jetzt schon werrer los?
Als her mim,hoffentlich iss de Schade net so gross!“

„Herzche, ich bins dei allerliebster Schatz...“
doch weiter kam er net in seinem Satz.

„Wo treibsch du disch dann werrer rum,
dei Eltre sinn schon werrer gefahr vor rer Stunn!“

„Ei horch, ähhh ich hann mich do ähh e bische verfranzt,
ich bin noch garnet in Waldfischbach angedanzt.“

„Ich steh jetzt do unn han e Problem,
weil ich wees net wie ich komm werrer hem?!?“
„Ei Mann wie hat sich dann das zugetraa?
Halt aus ich hann de Stroose-Atlas schon uffgeschlah!“

„Siehsche in deiner Näh, e Kerchturm enuff,
die hann ich nämlich do allegar druff!“

Gelotzt hats ne dann von dem Ort aus hämm,
der Weg iss so kompliziert der dud nur im Inge seim Atlas stehn.

Der Atlas iss e gaanz besonnerie Auflache,
do kannsche Kerche,unn a Feierdaa intrache.

Musik , Spiel unserm Hänsel e Hit,
Es nägschde mo nemmsche Brotkruhme mit!

Bob der Baumeister

Nun komme mer zu so em junge Hupser,
der brauchte fer in die Kerweredd se fahre nur e klenner Stuppser.

Der Kerl das iss e ganz scheenie Granat,
ach wenn er oft hinne im Feierwehrauto mitfahrt.

Bei de Feierwehr hat sich das ganze stattgefunn,
dort han se in de Abrisslotterie e altes Gartehaus gewunn.

Das hat solle in die Mitte vom ihrem neie Grillplatz hien,
awer dodevor han se misse ersch mo e Fundament ausm Bode ziehn.

Hinnerm Feierwehrhaus hat der Grillplatz gestalt angenomm,
unn sowas was wie e Fundamet aussieht iss a dodebei rauskomm.

Bei der Aktion hat unser Akteur a mitgemacht,
bloss dodebei hats beim gekracht.

Er war zustännich ver de Speis in de Maschin anseriehre,
er hat sich tapfer devorgestellt,er hot jo nix zu verliere.

Gezeit hatters a noch von nem Alde kriet,
das de Kies und de Zement jo grad net newedran flieht.

Also hatter die Schipp genomm ganz feschd am Knauf,
unn so nahm das Schicksal seinen Lauf.

So hat unser tapfere Feierwehrmann mo Zement aufgeladt,
unn dene in die Maschin eningeschwaht.

Ich wäs net, dass han ich annersch kriet erklärt,
also normal werd doch nur die Schipp abgeleert.

So ganz richtig hatters net kriet hien,
ma hat nämlich kenne die Schipp mim Stiel aus de Betonmaschin winke siehn.

Die iss Runde um Runde fröhlich mitgefahr unn hat gewinkt,
geloh iss sie hätt beim abbiehe geblinkt.

Unserm Darsteller war die Aktion schon net so recht,
unn so isser schnell werrer zur Maschin hingehecht.

Beherzt hatter gegriff nom Schippestiel,
nur gebrung hat das net viel.

Do iss die Schipp nommo ennie Rund extra gefahr,
unn hattem von hinne an de Knause geschlah.

Mit vereinte Kräfte wurd die Schipp dann rausgezoh,
es war a werklich nur e bissche de Stiel verboh.

Die Musik soll spiele der wieschd Fleet e Hit,
ab jetzt machsche bei Bob der Baumeischder mit!

Der Unparteiische

Als ledschdes is jetzt noch enner an de Reih,
der wohnt die Bergstroos enuff am Kinnergarte vorbei.

Wenns ums rumdoktere geht, kannschne immer konsultiere,
ke wunner der dut jo ach schun 10 Johr Medizin studiere.

Ned nur in de Praxis un beim Suhr duschne als siehn,
er geht ach öfters uf de Sportplatz hien.

Aufm Sportplatz hat sich zugetrah die Schau,
dort hatter sich en Weize nom anner in de Kopp gehau.

Ens nom anner hatter in sich nin geschoss,
unn Fußballweisheite am Band losgeloss.

„ Ich han jo jetzt a mei Unparteiische-Schein bestann,
ich bin heiss, ich würd ger ran.“

Sei Redd hätter besser net so laut gehall,
denn just in dem Moment iss de AH-Schiri ausgefall.

Was leit dann näher de Doctor zu verpflichte,
der war a gleich inverstann mit der Geschichte.

So isser dann mit seine Weize im Kopp uffgeloff,
ma konnt faschd net siehn das er is besoff.

Jetzt wäs jo jeder Suffe unn Sport iss net gut,
do geht der Alkohol viel schneller ins Blut.

In de erschd Halbzeit hatter sich noch tapfer geschlah,
zu de zwett Halbzeit han se ne uffs Spielfeld getrahh.

Do issem a nimmi jedie Entscheidung geglückt,
statt de Gelb hatter sei EC-Kart gezückt.

Abseits , Eckball , Freistoss hatter alles gepiff,
nur das mit dem laafe hotter nimmi im Griff.

Bei rem Eckball hatter de Wech e bissche abgekerzt,
unn dodebei isser iwwer e zu langer Grashalm gesterzt.

Die Spieler konntes net begreife,
er musst in de 80. Minut es Spiel abpeife.

Wie schwer die Verletzung war wes ich net genau,
es geht es Grücht um er war enfach nur voll wie e Sau.

Doch so schlimm kann er sich net verletzt han,
weil 5 Minute später hatter wieder an de Thek gestann.

Die Musik soll spiele fer die Fußball – Hatz,
es nägschde mo stelle ner im Doctor e Stuhl uff de Platz.

Wohr orrer Unwohr

Unn jetzt derf ich eich allegar präsentiere,
fer was ner eich a werklich interessiere!

Ihr wisses was jetzt kommt iss e krasser Gehesatz,
jetzt kommt es beschde ausm Wohr-orrer-Unwohr-Schatz.

Wohr iss mir han gute Autofahrer unn -inne,
Unwohr iss die hocke immer hinne.

Wohr iss unser erster Probant komm du hinne aus de Gass,
Unwohr iss dem macht es Autofahre ke Spass.

Wohr iss er iss in Lautre falsch abgeboh,
Unwohr iss er wär mim Auto abgefloh.

Wohr iss er hat sich die Felge eckig gefahr,
Unwohr iss dass im Ausgleichsbehälter noch Wischwasser drinn war.

Unwohr iss das er war Knülle,
Wohr iss er war se strack vers nozufille.

Wohr iss ach beim schliesse von seine Türe hatter de Bohe raus,
Unwohr iss er sperrt sich als aus.

Wohr iss unser Ronny is jo richtig TOP
Unwohr iss er hat e neier Job.
Wohr iss als Stripper isser e richtiges Ungetüm,
Unwohr iss er strippt am liebste im Feierwehrkostüm.

Wohr iss dene Sommer tut in Alekeije es Eisauto als anhalle,
Unwohr iss das dem sei Klingelton tut jedem gefalle.

Wohr iss a uff Walgen fahrt das Auto wehe de viele Kinner
Wohr iss a die Saarlänner sinn all Spinner.

Wohr iss beim Boxestopp hatter sich unners Auto geleht,
Unwohr iss das am Eisauto die Klingel noch geht.

Wohr iss er hat das Ding fachmännisch abgeklemmt,
Unnwohr iss de Eismann hat das verpennt.

Wohr iss unnem im neie Wech wohnt e schwarzer Labrodor,
Unwohr iss der fresst alles mit Haut unn Hoor.

Wohr iss 6 Schwenker unn Werschd, e halb Pund Butter unn e Nudelauflauf sinn verschwunn
Wohr iss a das war alles der Hunn.

Wohr iss das am Rand von de Stroos Leitposchde stehen,
Unwohr iss enner von de Straußbuwe nemmt die all mit Heem.

Wohr iss mit de Spichel drickt er se als no ausse
Unwohr iss die kriehn dodevon nur Bause.

Wohr iss beim SaarRad dun sem schon Prozente gewwe,
Unwohr iss die dun lang beim hewwe.

Wohr iss die Polonese uffm Feierwehrfaschd war Elle lang,
Unwohr iss mir hätte nur dort gestann.

Wohr iss selbst durchs Taxi hat sich die Polonese geschlängelt
Unwohr iss de Taxi-Fahrer hätt das bemängelt.

Unwohr iss unser Keller-Renovierer iss e bissche schüchtern
Wohr iss er fahrt net immer nüchtern.

Wohr iss die Kohlbachtal-Rennstrecke kennt er ganz genau,
Wohr iss a er hat bei rer Diewiller Rundfahrt 30km uff de Tacho gehau.

Wohr iss de Schlicher Arno hanse zum Gebordsdaa zwee Wutze ans behn gebunn,
Unwohr iss es hat schun e Schlachtfeschd stattgefunn.

Wohr iss die hann jetzt e tapeziertes Zimmer im Haus,
Unwohr iss die ziehe dort nimmi aus.

Wohr iss Hänsel und Gretel sinn ihr Name,
Unwohr iss die misse die Buud ball rahme.

Wohr iss es Gerlinde dut net gehr Cola trinke,
Unwohr iss es lost die Flasche als in de Handtasch versinke.
Wohr iss die leerts enfach iwwer die Schulter aus,
Wohr iss a es wunnert sich dann warum iss schon soviel raus.

Wohr iss Jieeeeepiiiii finne mir ganz toll
Unwohr iss es war an dem Owend es bissche voll.

Jetzt spielt die Musik für alle genannte e Hit,
hoffentlich bleibener fer negschd Johr ach so fit.

Schluss

So, ihr Leid es is schon faschd Schluss,
aber jetzt kommt noch e Stell wo mer klatsche muss.

Vorertscht wolle mer uns noch bedanke beim Frisörteam Feucht Fröhlich aus de Hohlstroos dene geile,
die hann uns geholf unser Hoor aufsepeppe un se steile.

Es Michaela unn sei Team hann uns die Hoor ufgehellt,
unn hann uns noch newebei 2 Kaschde Ur-Pils hingestellt.

Die derfe jo jed Johr fer uns die Schere wetze,
denn nur dort kenne mer beim frisiere e Kaschde Bier petze.

Jetzt dääfe mer noch schnell de Strauß,
weil lang hall ich’s do owwe nimmie aus…

Du wurdest auserwählt, du edles Stick Holz,
du bisch unser ganzer Stolz.

Du sollst über uns wache, du wieschdie Fleet,
wenn’s vollgesoff uff de häämwech geht.

Schütz die Suffkepp unn die,dies noch werre wolle,
dann geht uns a von dene kenner verscholle.


(DIE TAUFE AN SICH)


So, ihr Leid, jetzt geh ner nett hääm,
jetzt kenne ner die Straußbuwe noch tanze sehn.

Ich hoffe eich hat unser Red gefall,
unn ich hann se ach laut genug gehall.

Bei Frage, Wünsche oder Klage,
kenne ner’s uns zwä ruhig sage.

Das ehn Ohr rinn, das anner raus,
schlechte Kritik macht uns gar nix aus.

Awwer wenn’s eich gefall hat brauche ner eich nett zu geniere,
dann kenne ner uns ruhig ä Schöppche spendiere…

Die Musik spielt ein letschdes Mo,
die Alekeijer Kerb iss widder do.

User online: 2 Heute: 235 Gestern: 1433 Gesamt: 4020
|| Design & Coding © copyright by Manuel Holländer ||

Seite erstellt in 0.003829 Sekunden

Valid XHTML 1.0 Transitional

Partnerseiten: Partypix-Kohlbachtal | Bonze-Online